Kulturarbeit der Carl-Schirren-Gesellschaft

Die Carl-Schirren-Gesellschaft ist eine kulturelle Vereinigung, mit der Aufgabe, das deutschbaltische Kulturerbe zu pflegen und in der sich wandelnden Welt lebendig zu erhalten.
Vor dem Hintergrund einer 800jährigen Geschichte der Deutschen im Baltikum will sie für deutschbaltische Kulturtraditionen Interesse und Verständnis in Deutschland wecken, um so eine Verbindung zu den Völkern des baltischen Raumes, den Esten und Letten, aufrecht zu erhalten.

Die Carl-Schirren-Gesellschaft wurde 1932 in Kiel gegründet. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Max Hildebert Boehm (1950 bis 1967) entwickelte sie sich nach dem Kriege in Lüneburg zum Deutschbaltischem Kulturwerk. 1970 als gemeinnütziger Verein anerkannt, hat sie seit 1973 ihren Sitz im Brömsehaus. 

Um das Eigentum des erworbenen baltischen Kulturgutes über die Generationen zu erhalten und somit für die weitere Zukunft zu sichern, wurde von ihr die Deutschbaltische Kulturstiftung ins Leben gerufen. Die Carl-Schirren-Gesellschaft unterstützt diese daher beim Aufbau der Deutschbaltischen Abteilung im Ostpreußischen Landesmuseum in der Hansestadt Lüneburg.

Ihre Hauptaufgaben sieht die Carl-Schirren-Gesellschaft nach wie vor in folgenden Bereichen:
1.  Planung und Durchführung des jährlichen Carl-Schirren-Tages in Lüneburg
2.  Planung und Durchführung der wissenschaftlichen Seminare
3.  Publikation der Tagungsbände in der Schriftenreihe "Baltische Seminare", der
     Schriftenreihe "Erinnerungen" sowie von Einzelveröffentlichungen
4.  Erstellen und Herausgabe des "Deutsch-Baltischen Jahrbuches" sowie des "Jahrbuches online"
5.  Unterstützung des Jugendwerkes der Deutschbaltischen Studienstiftung
6.  Koordinierung von Projekten Dritter, die in Zusammenarbeit mit der CSG durchgeführt werden
7.  Aufnahme und Erschließen der vorhandenen und neu eingehenden Bestände im Archiv
8.  Katalogisierung und Bereitstellung von Neuerwerbungen in der Bibliothek
9.  Vorbereitung und Erstellung von Ausstellungen im Brömsehaus
10. Unterstützung der Arbeiten zur Errichtung der Deutchbaltischen Abteilung im Ostpreußischen Landesmuseum

Zusammenarbeit mit anderen kulturellen Organisationen:

  • Deutschbaltische Kulturstiftung
  • Karl Ernst von Baer-Stiftung
  • Domus Rigensis
Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften